de | en

Jule Malischke

Simone Iannarelli
Tribute To Keith Jarrett
Interview

Biografie

Wie alles begann… Im Alter von 8 Jahren begann Jule Malischke mit einer klassischen Gitarrenausbildung an der Musikschule. Schnell war klar, dass die Gitarre ihr Instrument ist und ein wichtiger Lebensbestandteil werden wird. Schon in jungen Jahren erhielt sie mit ihrer klassischen Gitarre mehrmals zahlreiche Preise beim Wettbewerb Jugend musiziert auf Regional, -Landes- und Bundesebene. Neben der klassischen Gitarrenmusik ließ sich ihr Interesse für populäre Musik kaum zähmen, sodass sie im Alter von 15 Jahren neben klassischer Gitarrenliteratur anfing Songs und „Steelstring“ Gitarre sowie elektrische Gitarre zu spielen. Im Alter von 17 Jahren sammelt sie erste Banderfahrung mit der Coverband „IKARUS“. Dort spielt sie E-Gitarre und erstmalig als Support von großen Bands wie „Barclay James Harvest“ und „Uriah Heep“. Die Gründung des akustischen Gitarren Duos PEP TALK mit dem Heidenheimer Blues Gitarristen und damaligem E-Gitarren Lehrer Willi Geyer im Jahr 2005 veranlasst Jule Malischke selbst Stücke zu schreiben. Sie sieht Willi Geyer als eine Art „Mentor“ an und er fordert sie auf eine zweite Stimme zu den Songs von Pep Talk zu singen. Dies sorgte dafür, dass ihre Stimme neben der Gitarre mehr und mehr in den Fokus gerät. Zahlreiche Konzerte auf Musiknächten, Kleinkunstbühnen, Cafes, Bars und Supports von Bands wie „Whitesnake“ und das erste Album „Talkin to the river“ des Duos PEP TALK folgten. Musikalische Ausbildung… Im Jahr 2005 nimmt Jule Malischke ein Pädagogik Studium an der Universität Augsburg (Fächer Musik und Sport) auf, das sie 2012 beendet. Schon zu Beginn des Lehramtsstudiums war der Drang zur Musik, zum selbst musizieren und komponieren so groß, dass sie 2009 ein Parallelstudium „Bachelor of music“ am Leopold-Mozart Zentrum in Augsburg mit dem Hauptfach Gitarre bei Takeo Sato beginnt und 2013 erfolgreich abschließt. Um ihrer individuellen Entwicklung und Kreativität noch mehr „Nährboden“ zu geben und sich verstärkt mit verschiedenen Stilistiken, ihrem „Sound“ auseinanderzusetzen, beginnt sie im Herbst 2013 den Masterstudiengang Jazz /Rock/ Pop akustische Gitarre Weltmusik an der Carl Maria von Weber Musikhochschule in Dresden bei Prof. Thomas Fellow. Dort trifft sie den Gitarristen, Musiker und Arrangeur Stephan Bormann, der ihr im Herbst 2014 bei der Entstehung ihres Debütalbums „WHATEVER MAY HAPPEN“ als musikalischer Begleiter zur Seite steht.

www.julemalischke.de